Therapie

Ihr Arzt und das therapeutische Team erstellen mit Ihnen Ihr ganz individuelles Therapiekonzept.

Ergänzend zur Therapie: Ärztliche, sporttherapeutische und ernährungswissenschaftliche Vorträge.

Die meisten Therapien finden auch am Samstag und an Feiertagen statt, physikalische Therapien auch am Sonntag.

 

Therapieziele der regelmäßigen und individuell abgestimmten Belastung des EKG-überwachten Ausdauertrainings auf dem Fahrradergometer sind die Steigerung der körperlichen Leistungsfähigkeit, eine ökonomischere Funktion des Herzens und zunehmendes Vertrauen in die eigenen Belastungsmöglichkeiten.

Nach einer Operation wird sanft der Brustkorb mobilisiert. Die gesamte Motorik wird langsam miteinbezogen, Koordination und Balance werden geübt. Ziele der Therapie sind wachsende Bewegungssicherheit und ein positives Körpererleben.

Verschiedenste Übungen in kleinen, überschaubaren Gruppen, die nach Fitnessstand und Diagnose gestaffelt sind, fördern Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit, Koordination und Freude an Bewegung.

Das gezielte Krafttraining unter Anleitung stellt eine hervorragende Möglichkeit dar, die Muskulatur zu stärken und damit die körperliche Belastbarkeit insgesamt zu steigern. Gleichzeitig ist die Belastung des Herzens gering.

Nach der Analyse der aktuellen körperlichen Einschränkungen suchen Therapeut und Patient gemeinsam einen Weg, diese Einschränkungen zu beheben. Schmerzlinderung, Mobilisierung und Steigerung der Belastbarkeit sind das Ziel.

In diesem Teilbereich der Physiotherapie kümmert sich der Therapeut um Dysfunktionen des Gelenkapparates. Mit speziellen Techniken soll das Bewegungsausmaß des eingeschränkten Gelenkes wiederhergestellt werden.

Massage
Therapieziele: Senkung des Muskeltonus, Förderung von Durchblutung, Stoffwechsel und Beweglichkeit, sowie Schmerzlinderung und Beruhigung des vegetativen Nervensystems.

Manuelle Lymphdrainage
Therapieziele: Entstauung des Gewebes, Reduzierung von Lymphödemen, lokale Schmerzminderung und Zunahme der Beweglichkeit.

Wärmetherapie
Therapieziele: Vermehrte Durchblutung, Schmerzlinderung, Muskelentspannung und Funktionsverbesserung.

Elekto-/Ultraschalltherapie
Therapieziele: Schmerzreduktion, Durchblutungsförderung, Wiederherstellung bzw. Erhaltung der Muskel- und Gelenkfunktion, Muskeltonusbeeinflussung.

Reflexzonentherapie
Therapieziele: Reflektorische Beeinflussung der Organsysteme, lokale Funktionsverbesserung, vegetative Entspannung.

Gemeinsame Fahrten in der wunderschönen Umgebung beeinflussen den Heilungsprozess vielfältig. Mit allen Sinnen nimmt man die Natur wahr, das Wohlbefinden steigert sich. Die Belastungsmöglichkeiten sowie der Umgang mit der eigenen Belastbarkeit werden erlebbar.

Bei dieser Ausdauersportart wird schnelles Gehen durch den Einsatz von zwei Stöcken im Rhythmus der Schritte unterstützt. Es bringt Herz und Kreislauf in Schwung und kann zu mehr Ausdauer und Kraft führen.

In den Sommermonaten kann man die Lauterbacher Mühle noch von einer ganz anderen Seite betrachten: Vom See aus. Im Ruderboot lassen sich ganzheitliche körperliche Betätigung und mentale Erholung ideal kombinieren. Die eigenen Kräfte werden spür- und sichtbar.

Die gleichmäßige und gelenkschonende Bewegung sowie das Dahingleiten durch die verschneite Landschaft wirken anregend und entspannend auf Körper und Seele. Fast nebenbei trainiert man Ausdauer und Kraft.

Im Einzelkontakt mit einem Sporttherapeuten lassen sich Themen rund um Bewegung noch genauer betrachten. Auf individuelle Wünsche und Fragestellungen kann intensiv eingegangen werden.

Kaum eine andere Bewegung vereint so viele positive Effekte in sich wie das Schwimmen. Die gesamte Muskulatur wird gekräftigt und die Ausdauer steigt. Bei Gelenkbeschwerden sorgt das Wasser für Entlastung.

 

 

Im Fokus steht Ihre aktuelle Belastungssituation. Tiefenpsychologisch, verhaltenstherapeutisch und lösungsorientiert unterstützen wir Sie dabei, Krankheitsfolgen zu überwinden, zu mildern, oder zu integrieren. Wir beleuchten mit Ihnen prägende Beziehungserfahrungen und unbewusste Denk- und Verhaltensmuster, um sie aufzuarbeiten und positiv zu verändern, und wir erarbeiten Strategien zur Verminderung Ihres inneren Stressniveaus.

Verschiedene Entspannungsverfahren wie Autogenes Training oder Meditation helfen, körperliche und geistige Anspannung und Erregung zu reduzieren. Unter Anleitung in einem ruhigen Setting können Sie verschiedene Methoden erleben und so die passende für sich finden.

Die Übungen, die sich im Alltag einfach anwenden lassen, basieren auf einer ganzheitlichen Betrachtung der Atemvorgänge. Über den Atem haben wir die Möglichkeit, Einfluß zu nehmen auf unser Befinden, auf Schmerzen, Ängste und auf unseren Blutdruck.

Konzentration und Aufmerksamkeit ermöglichen es, den Fokus auf An- und Entspannungsprozesse im Körper zu legen. Über die Wahrnehmung und Reduktion der muskulären Anspannung kann innere Ruhe entstehen.

In diesem Vortrag wird die Auswirkung von Stress auf das Verhalten, auf die Gefühle und auf den Körper erklärt. Es werden Wege aufgezeigt, Stress rechtzeitig zu erkennen und zu reduzieren und inneren, stressbegünstigenden Haltungen entgegenzuwirken.

Yoga kombiniert Meditation, Atem und Bewegung. Innere und äußere Balance, sowie Ausgeglichenheit und Kraft für Körper und Geist sind das Ziel.
Qigong ist eine Bewegungsmeditation aus der traditionellen Chinesischen Medizin. Sie soll Gleichgewicht, Koordination und den Energiefluß verbessern und zu Entspannung und Entschleunigung führen.

 

 

Schöpferisches Tun kann neue Kraft geben. Im offenen Atelier und in Malgruppen experimentieren Sie unter Anleitung einer Kunsttherapeutin spielerisch mit Aquarell, Acrylfarben, Farbpigmenten, Pastellkreiden, Kohle oder Tusche.

Freies Gestalten mit Ton ist eine Möglichkeit, zur Ruhe zu kommen. In der Töpferwerkstatt können Sie Ihrer Fantasie freien Lauf lassen und die Herstellung von Gefäßen, Figuren oder Masken kennenlernen.

Malen
Zeichnen
Aquarell
Töpfern

 

 

Psychosomatische Gruppen:

In dieser tiefenpsychologischen Therapie werden in der Interaktion mit anderen dysfunktionale Beziehungsmuster erkannt und bearbeitet. Angst, Depression oder psychosomatische Reaktionen werden verstanden, und Rückmeldungen anderer Gruppenmitglieder können Anstoß für eine positive Neugestaltung von Beziehung sein.

Diese psychotherapeutische Methode macht über den Weg der Körperwahrnehmung Inhalte erfahrbar, begreifbar und analytisch bearbeitbar. In der Konzentration auf das körperliche Erleben können Verhaltensweisen ausprobiert und verglichen werden. Der Abbau fixierter Haltungen wird durch die Erprobung neuer Wege möglich.

Gezielte Atem- und Bewegungsübungen, achtsamer Umgang mit sich selbst und das Erkennen persönlicher Atemmuster in Stress- und Konfliktsituationen können dazu führen, Stress besser regulieren und abbauen zu können.

Kreative Experimente schaffen eine entspannte Atmosphäre des Eintauchens in Farben und Formen, ohne Vorkenntnisse, Bewertung oder Interpretation. Im abschließenden Gespräch über die entstandenen Bilder lassen sich auf den Alltag übertragbare Ressourcen und Potentiale entdecken.